Bizepsmaschine kaufen – Wichtige Gedanken vor dem Kauf

Bizepsmaschine kaufen – Wichtige Gedanken vor dem Kauf

Fit zu sein, ist in unserer Gesellschaft wichtiger denn je. Es ist angesagt, gut auszusehen. Dies gelingt mit einer gehörigen Portion Muskelmasse weitaus einfacher als mit schlaffen Armen und Hängebauch. Neben dem umschwärmten Six-Pack sind die Arme, hier besonders der Bizeps, ein wichtiger Hingucker. Arm-Training ist aus diesem Grund in jedem Trainingsprogramm enthalten. Wichtig dabei ist, dass die Übungen korrekt, also in den jeweils besten Bewegungsabläufen, trainiert werden.

Wird dies nicht getan, erzielst Du den gewollten Effekt nicht oder verletzt Dich sogar langfristig. Im Rahmen einer qualifizierten Übung gilt dem Trainingsgerät besonderes Interesse entgegenzubringen, ist es doch die Bizepsmaschine, die uns bei der korrekten Ausführung des Trainings maßgeblich unterstützt. Dies führt uns zur Frage, welche Kriterien wir abklopfen müssen, wenn wir eine Bizepsmaschine kaufen wollen?

Allgemeine Kriterien beim Bizepsmaschine kaufen

Zunächst solltest Du bedenken, dass Du beim Krafttraining mit Gewichten arbeiten. Allein diese Tatsache führt dazu, einen festen Stand für unser Trainingsgerät einzufordern. Das von Dir gewählte Modell sollte solide konstruiert und nicht zu leicht sein. Achte auf Prüf- und Gütesiegel. Das CE-Zeichen oder das TÜV-Siegel sind Indikatoren für geprüfte Qualität in einem gewissen Standardrahmen.

Selbstverständlich kannst und sollst Du selbst prüfen, ob das zu kaufende Gerät Deinen Vorstellungen entspricht. Wirf ein Auge auf die Verarbeitung der Rohre. Betrachte in aller Ruhe die Schweißnähte der Bizepsmaschine. Du wirst sehr schnell gute Qualität von weniger guter unterscheiden können.

Aber Einstellen muss man das schon können

Nicht alle Menschen sind gleich groß oder schwer. Da Bizepstraining Anpassung an das jeweilige Gerät verlangt, muss der Flexibilität bei der individuellen Einstellbarkeit der Bizepsmaschine Priorität eingeräumt werden. Parameter wie Sitzhöhe und -position, aber auch entsprechende Trainingswinkel, müssen frei einstellbar sein.

Daneben willst Du nicht auf dem nackten Eisen trainieren. Achte deshalb auf eine komfortable Polsterung Deines Gerätes. Diese sollte auf keinen Fall zu weich sein. Stell Dir vor, wie Du mit Deinen Unterarmen Dellen in ein zu weiches Polster drücken würdest. Das ist schmerzhaft für Deine Unterarme, denn das Metall drückt sich, genauso wie Deine Arme dies tun, durch die zu weiche Auflagefläche. In beiden Fällen wird Dich dieser Umstand auf Dauer vom regelmäßigen Training abhalten.

Ebenfalls interessant ist es eine Kugelhantel zu kaufen!

Gibt es etwa noch mehr Kriterien beim Bizepsmaschine kaufen zu beachten?

Ja, die gibt es. Und jetzt bitte genau lesen, denn die Beweglichkeit des Gewichts ist mit das wichtigste Qualitätskriterium einer Bizepsmaschine. Immer dann, wenn die Gewichte in einer flüssigen Bewegung bewegt werden können, bist Du der richtigen Maschine auf der Spur. Gute Bizepsmaschinen versprechen eben diese Leichtgängigkeit, gepaart mit einer angenehmen Laufruhe.

Nichts wird Dir bei regelmäßigem Training mehr auf den Keks gehen, wie quietschendes, knarrendes Trainings-Equipment. Solltest Du über ein Gerät mit Kabelzugprinzip nachdenken, benötigt die Bizepsmaschine Stahlseile guter Qualität. Insbesondere, wenn die Maschine intensiv genutzt wird, spart Dir gute Qualität bares Geld, denn Du musst die Maschine nicht so schnell warten.

Die richtige Gummierung macht den Unterschied

Beim Krafttraining wird geschwitzt. Und wenn wir schwitzen, produzieren wir Schweiß. Spätestens jetzt wird es rutschig und unter Umständen sogar gefährlich. Hast Du nicht den satten Grip, um das Gewicht kontrolliert festzuhalten, dann fällt dieses womöglich hinunter. Dabei kannst Du Dich ernsthaft verletzen. Um Verletzungen zu vermeiden, müssen deshalb die Griffe und Auflagen Deiner Bizepsmaschine gummiert sein.

Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, dann sollten auch die Standbeine des Gerätes Gummikappen aufweisen. Das Gerät rutscht während des Trainings nicht umher und Dein Fußboden wird geschont.

Fazit

Mit all den angesprochenen Informationen sollte es für Dich nun überschaubarer zu sein, eine Bizepsmaschine zu kaufen. Im Gegensatz zur Hantelbank führen die Bizepsmaschinen die Arme während des Trainings. Die korrekte Ausführung der Übungen wird dabei stark unterstützt. Verletzungen werden minimiert und gleichzeitig wird sichergestellt, dass der größte Armmuskel sauber trainiert wird.

Einsteigern ist in jedem Falle die Verwendung einer Bizepsmaschine anzuraten. Bewegungsabläufe werden geschult und von Beginn an richtig erlernt. Da es immer schwer ist, einmal falsch erlernte Bewegungsmuster wieder loszuwerden, sollten sich Neueinsteiger gleich an der korrekten Technik orientieren können.

Wenn Trainingswinkel verstellt werden können, dann stimulierst Du damit den Muskel durch unterschiedliche Impulse. Es ist daher wirklich anzuraten, sich nach flexiblen Modellen umzuschauen. Wenn Du Sicherheit in Deinem Bizepstraining gefunden hast, Bewegungsabläufe bis hin zur Perfektion durchführen kannst, dann bietet offenes Bizepstraining an der Hantelbank weiterführende Trainingsvarianten und -optionen. B

is dahin ist die Nutzung einer Bizepsmaschine eindeutig vorzuziehen. Mit der Bizepsmaschine Deiner Wahl sollte Deine Armmuskulatur wachsen und Erfolge schnell sichtbar sein. Also, nichts wie ran an den Speck, Bizepsmaschine kaufen und los geht’s mit Trainieren. Viel Erfolg.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.